Der Sanddorn und seine Wirkstoffe:

“Sanddorn” ist der deutsche Begriff für die Pflanze, die auf Englisch als “sea buckthorn” bekannt ist. Sanddorn (Hippophae rhamnoides) ist ein laubabwerfender Strauch, der zur Familie der Ölweidengewächse (Elaeagnaceae) gehört. Diese Pflanze ist in Europa und Asien heimisch und zeichnet sich durch ihre leuchtend orangefarbenen Beeren aus, die reich an Nährstoffen sind, insbesondere am Wirkstoff Vitamin C.

Die Beeren des Sanddornstrauchs werden häufig für verschiedene Produkte verwendet, darunter Säfte, Marmeladen, bzw. Sanddorn Fruchtaufstriche, Saucen und Nahrungsergänzungsmittel. Sanddorn Inhaltsstoffe werden wegen ihres hohen Gehalts an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien geschätzt. Sanddorn wird auch in der traditionellen Medizin für seine potenziellen gesundheitlichen Vorteile eingesetzt, wie die Unterstützung des Immunsystems, Förderung der Hautgesundheit und entzündungshemmende Eigenschaften.

Neben seiner ernährungsphysiologischen und medizinischen Verwendung wird Sanddorn manchmal zur Bodenerhaltung angepflanzt, da sein weitreichendes Wurzelsystem dazu beiträgt, die Bodenerosion zu verhindern. Die Pflanze ist robust und kann unter widrigen Bedingungen gedeihen, einschließlich armer Böden und kalter Klimazonen.

Sanddorn (Hippophae rhamnoides) enthält eine Vielzahl von bioaktiven Substanzen, die für seine gesundheitlichen Vorteile verantwortlich sein können.

Wirkstoffe im Sanddorn:

1. **Vitamine:** Sanddorn ist besonders reich an Vitamin C. Die Beeren enthalten auch Vitamin A, verschiedene B-Vitamine (einschließlich B1, B2, B6, B9), Vitamin E und K.
2. **Mineralstoffe:** Sanddorn enthält verschiedene Mineralstoffe wie Kalzium, Kalium, Magnesium, Phosphor und Eisen.
3. **Flavonoide:** Diese Pflanzen- Wirkstoffe wirken als Antioxidantien und können dazu beitragen, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.
4. **Carotinoide:** Sanddorn ist reich an Carotinoiden, darunter Beta-Carotin (Vorläufer von Vitamin A), das für die Gesundheit der Haut und die Sehfunktion wichtig ist.
5. **Fettsäuren:** Die Beeren enthalten eine hohe Konzentration an ungesättigten Fettsäuren, einschließlich Omega-3, -6, -7 und -9 Fettsäuren. Omega-7-Fettsäuren sind besonders charakteristisch für Sanddornöl und werden für ihre positiven Auswirkungen auf die Haut und Schleimhäute geschätzt.
6. **Aminosäuren:** Sanddorn enthält verschiedene Aminosäuren, die Bausteine von Proteinen sind und für verschiedene physiologische Prozesse im Körper wichtig sind.
7. **Phytosterole:** Diese pflanzlichen Sterole können dazu beitragen, den Cholesterinspiegel zu regulieren.
Die Kombination dieser Wirkstoffe macht Sanddorn zu einer ernährungsphysiologisch wertvollen Pflanze, die in verschiedenen Formen, wie Saft, Öl oder Nahrungsergänzungsmitteln, konsumiert wird. Die genaue Zusammensetzung des Ssanddorns variiert je nach Sorte, Anbauort und Erntebedingungen.